Waffengesetz

Begutachtungen nach § 6 Waffengesetz

 

Nach § 6 Waffengesetz Abs. 2 hat die zuständige Waffenbehörde bei Bedenken gegen die persönliche Eignung eines Antragstellers oder Besitzers eines Waffenscheins den Betroffenen aufzufordern, auf eigene Kosten ein Zeugnis über die geistige oder körperliche Eignung vorzulegen.

Nach § 6 Waffengesetz Abs. 3 haben Personen, die noch nicht das 25. Lebensjahr erreicht haben, für die erstmalige Erteilung eines Waffenscheins auf eigene Kosten ein Zeugnis über die geistige Eignung vorzulegen.

Ein solches Gutachten kann bei jedem anerkannten Gutachter nach § 6 Waffengesetz durchgeführt werden.